So sorgen Sie für optimale Hochbeet-Bewässerung

Mit der Anschaffung eines Hochbeets geht für viele Hobbygärnterinnen und -gärtner ein Traum in Erfüllung. Sobald für das Hochbeet ein geeigneter Platz im Garten gefunden wurde, kann mit der Arbeit auch schon begonnen werden: Es muss das Hochbeet richtig befüllt werden, es gilt ein paar Dinge bezüglich der Pflanzenwahl und Sortenverträglichkeit im Hochbeet zu beachten und natürlich stellt sich die Frage nach der richtigen Bewässerung des Hochbeets. Die richtige Hochbeet-Bewässerung gilt unter manchen Hochbeet-Besitzern als Rätsel - dabei stellt sich die Bewässerung leichter dar, als oft gedacht. Worauf sollten Sie aber bei der Bewässerung Ihres Hochbeets achten?

Da starke Wasserstrahlen mit zu viel Druck bei (Jung-)Pflanzen im Hochbeet unnötig viel Stress auslösen, braucht es andere Methoden der Bewässerung. Abhängig von Sorte und dem Stadium des Wachstums, in dem die Pflanzen sich befinden, gibt es zwei Varianten der Hochbeet-Bewässerung, von denen in der Regel nur jeweils eine zum Einsatz kommt: ein System zur Sprühbewässerung (auch Berieselungsanlage oder Beregner) einerseits oder die Oberflächenbewässerung andererseits. Durch den Einsatz der richtigen Bewässerungsmethode versorgen Sie Ihr Hochbeet immer mit der optimalen Menge an Wasser. Das freut Ihre Pflanzen und hilft dabei, den Wasserverbrauch niedrig zu halten. Im Folgenden werden diese beiden Konzepte der Hochbeet-Bewässerung näher beschrieben und gegenübergestellt.

 

So nutzen Sie Sprühbewässerung am Hochbeet
 
Bewässerungssystem für Hochbeete

Sprühbewässerung eignet sich besonders für junge Pflanzen im Hochbeet. Dadaurch, dass Jungpflanzen noch nicht stark im Erdsubstrat angewurzelt sind, gibt es zwei Schwierigkeiten mit unsachgemäßer Bewässerung: Zum einen sind die Pflanzen nicht stabil genug und können durch zu hohen Wasserdruck beschädigt werden. Zum anderen schaffen es die schwach ausgeprägten Wurzeln nicht, größere Mengen an Wasser aufzunehmen und die Pflanze damit zu versorgen. Durch den Einsatz von Sprühbewässerung zerstäubt der Wasserstrahl. So können die Pflanzen im Hochbeet Wasser auch über Blätter und Stängel aufnehmenm um sich so mit der nötigen Feuchtigkeit versorgen.

Sprühbewässerung installieren

Die Installation einer Sprühbewässerungsanlage ist einfach: Auf dem Hochbeet wird ein Gestell angebracht, das mittels Winkeln als Aufsatz befestigt wird. Dieses Gestell dient als Halterung für die Sprühdüsen, aus denen das Wasser austritt. Die Verbindung zur Wasserleitung wird von einem gewöhnlichen Gartenschlauch hergestellt. Sprühbewässerungsanlagen haben einen integrierten Druckminderer, der den Wasserdruck zusätzlich senkt. Über den Winter kann die Sprühbewässerung wieder leicht abgenommen werden.

 

 

Oberflächenbewässerung schützt das Hochbeet vor Pilzbefall​

 

Oberflächenbewässerung kommt dann zum Einsatz, wenn die Pflanzen das vegetative Stadium erreicht haben und deutlich zu wachsen beginnen. Einige Pflanzenarten, die in wir in unseren mitteleuropäischen Gärten gerne anbauen, sind sensibel, wenn es um Feuchtigkeit oder Nässe von oben geht. Wenn Sie zum Beispiel in Ihrem Garten Tomatenpflanzen anbauen möchten, sollten Sie ab dem Zeitpunkt, zu dem die Pflanzen in ein Tomatenhaus umgesetzt werden, die Hochbeet-Bewässerung von oben einstellen. Stattdessen ist es jetzt Zeit für den Einsatz der Oberflächenbewässerung, damit das Risiko von Schimmelbildung, Pilzbefall oder verfaulten Fruchten möglichst gering gehalten wird.
 
 

Wie funktioniert Oberflächenbewässerung?

 
Ein System zur Oberflächenbewässerung besteht aus Tonkegeln, die über die Oberfläche des Hochbeet hinweg gleichmäßig in der Erde verteilt werden. Die Tonkegel untereinander sind mit dünnen Wasserschläuchen verbunden und werden so mit Wasser gespeist. Wenn die Feuchtigkeit im Hochbeet abnimmt und die Erde auszutrocknen beginnt, entsteht ein Sog. Dieser führt dazu, dass sich die Tonkegeln in den Tropf-Blumaten öffnen und Wasser in die Erde tröpfeln kann. Sobald die Umgebung des Tonkegels wieder ausreichend bewässert ist, schließen sich die Tonkegel wieder selbständig - solange bis der Wasserbedarf im Hochbeet wieder steigt und und die Bewässerung von vorne beginnt. Die einzelnen Blumate eines Oberflächenbewässerungssystems sollten auf jeden Fall unabhängig von einander auf die jeweiligen Bedingungen an verschiedenen Stellen des Hochbeets reagieren.
 
 
symbol_hochbeetbewässerungsymbol_hochbeetbewaesserung
 
 
Sie suchen noch nach der passenden Hochbeet-Bewässerung?
Jetzt online kaufen!